Was GRANDER® kann: Der GRANDER®-Effekt

Quellwasser des Lebens

Schon unsere Urahnen wussten um die (Heil-)Kräfte des Wassers, wie unzählige Überlieferungen aus alten Kulturen belegen. Die Menschen lebten noch im untrennbaren Gleichklang mit der Natur und wussten sich seine Schätze zunutze zu machen – auch die heilende, belebende Wirkung des Wassers, der Quelle unseres Lebens.

Ein visionärer Geist

Vor mehr als 30 Jahren erkannte der Visionär Johann Grander bereits, wie wichtig es ist, der Natur im Allgemeinen und dem Element Wasser im Besonderen mit Respekt und Feingefühl zu begegnen.  Er war sich dessen bewusst, dass der Zustand des Wassers ausschlaggebend für unser Wohlbefinden und den Erhalt des gesamten Ökosystems ist – diese Erkenntnis legte den Grundstein für seine weiteren Überlegungen.

Eine sinn- und wertvolle Erkenntnis

Durch jahrelange Experimentier- und Forschungsarbeit gelangte Johann Grander zu dem Schluss, dass Wasser die Fähigkeit zur Informationsübertragung besitzt. Diese physikalisch einzigartige Eigenschaft, Information – auch von einem Wasser auf das andere – übertragen zu können, machte Johann Grander erstmals in dieser Form nutzbar. Sein Ziel war es, die vielfältigen positiven Eigenschaften des belebten Wassers auf jedes Wasser übertragbar zu machen – zum Vorteil sowohl für uns Menschen als auch für Tiere und Pflanze.

Newsletter

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an und erhalten Sie exklusiven Zugang zu interessanten Informationen.

Durch Anklicken des Buttons "Jetzt abonnieren" stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.
wassersymposium 2019