Unterbereiche

 

Heizen & Systemschutz

Mit GRANDER® ist das Wasser im Heizkreislauf gegen Belastungen besser geschützt

Unnatürliche und extreme Bedingungen im Heizkreislauf führen zu einer starken Belastung des Heizungswassers. Die Folge sind Störungen und Schäden. Verschlammungen und Verkrustungen lagern sich in Heizungsrohren ab, erschweren den Durchfluss und verstopfen in weiterer Folge Leitungen und Ventile.

 

Der GRANDER®-Effekt ist nirgends so deutlich sichtbar wie im Heizungswasser:

  • GRANDER®-Geräte arbeiten ohne Strom und ohne Chemie
  • Sauberes und geruchsneutrales Heizungswasser
  • Rückgang der Verschlammungsneigung durch eine deutliche Eindämmung der Biofilmbildung
  • Senkung der Verkeimungsanfälligkeit
  • Senkung bzw. Stabilisierung der Korrosivität
  • Verminderung der Ablagerungsneigung
  • Heizungsrohre, Radiatoren, Boden- und Wandheizungen werden wieder frei und durchgängig
  • Reduktion von Ausgasungen durch eine verminderte Gasbildung

GRANDER® rechnet sich ab der ersten Stunde

  • Energieeinsparung
  • Erhöhte Betriebssicherheit
  • Optimierung der Betriebsparameter
  • Verbesserung des Wirkungsgrades
  • Erhöhter Schutz der Anlage in Bezug auf technische Probleme
  • Optimierung der laufenden Betriebs- und Instandhaltungskosten


Erhöhtes Wohlbefinden durch natürliche Wärme: Die wieder gewonnene Vitalität des Heizungswassers sorgt für ein angenehmes Raumklima!

Zurück

Newsletter

Schon gesehen?

GRANDER®-News

  • 1
  • 2
  • 3
Wassertrinken: Das A und O

Wassertrinken: Das A und O

Die Bedeutung des Wassers für den menschlichen Körper ist nur schwer zu begreifen. Wasser ist nach Sauerstoff der zweitwichtigste Stoff... Weiterlesen

Einweihung Schwimmbad Geisenhausen

Einweihung Schwimmbad Geisenhausen

Der Eröffnung des Freibades für Badegäste am 15. Juni ging die offizielle Einweihung und Segnung voraus. Mit GRANDER® verfügt das... Weiterlesen

GRANDER® belebtes Wasser in der Apotheke St. Georg Parkstetten

GRANDER® belebtes Wasser in der Apotheke St. Georg Parkstetten

Aqua purificata, Aqua ad injectabilia, gewonnen durch Destillation, Ionenaustauschverfahren und Umkehr- oder Reversosmose müssen mikrobiellen, physikalischen und chemischen Ansprüchen entsprechen... Weiterlesen